Wetter Salalah

Das Wetter in Salalah – zauberhafter Orient

 

salalah wetter

Die Region rund um Salalah im Süden des Omans gilt wegen ihrem ganz besonderen Wetter als eine echte Perle des Landes. Ist der Rest eher trocken und wüstenartig, begegnen Sie hier während der Regenzeit einer üppigen Vegetation. Dennoch eignet sich die Gegend auch hervorragend für einen Badeurlaub und hat Ihnen damit das ganze Jahr hindurch einiges zu bieten.

Das Klima von Salalah für einzigartiges Wetter

Im Prinzip zeichnet sich der Oman durch sein sehr tropisches, trockenes Wetter aus: Die Temperaturen sind im Sommer wie auch im Winter hoch und warm. Es fällt nur an wenigen Tagen im Jahr Regen. In Salalah und der näheren Umgebung ist das anders: Hier gibt es eine richtige Regenzeit. Und die bewirkt einiges.

Von Juni bis September gibt es hier eine sogenannte Regenzeit. Und die bewirkt einiges. Jetzt gibt es immer wieder mal einen angenehmen sommerlichen schönen Regenschauer, beziehungsweise viel Nebel, der als Monsun bekannt ist. Jetzt kann es unter Umständen monatelang feuchtwarm, Regenwald-artig subtropisch werden. Das ist aber alles andere als ein Grund, einen Bogen um Salalah zu machen!

Wundervolle Vegetation durch überraschenden Regen

Obwohl Salalah im Süden des Omans liegt und das Wetter teilweise unbeständig ist, ist es hier alles andere als öde und verdorrt. Im Gegenteil: Während der Regenzeit grünt und blüht hier fast alles. Die normalerweise kahlen Hänge des Gebirges sind auf einmal mit zarten Pflanzen bewachsen, die über eine kleine Blüte verfügen und einen betörenden Duft aussenden.

Das beeindruckende Pflanzenwachstum in der Regenzeit macht die Region zu einem echten Besuchermagneten. Immerhin handelt es sich dabei in diesem ansonsten so trockenen Land um ein echtes Naturphänomen, das jeder einmal mit eigenen Augen gesehen haben will. Der Regen sorgt darüber hinaus auch für einige sehr beeindruckende Wasserfälle, zum Beispiel im Wadi Darbat.

 

Auch bei schlechtem Wetter viel unternehmen

Während der Winter sich also für einen entspannten Badeurlaub anbietet – dann herrschen hier angenehme 25 bis 30 Grad Celsius -, ist der Sommer die richtige Reisezeit für Natur- und Kulturliebhaber. Es gibt in der Region viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie den antiken Weihrauchhafen Al-Baleed oder das Grab des Propheten Nabi Amran.

Übrigens: Die Region ist auch bekannt für ihre vielen Möglichkeiten zum Picknicken. Dazu gibt es nicht nur viele Parks, sondern auch den Strand von Mughsail. Er ist für seine “Blowholes” bekannt, Löcher im Gestein, aus denen Wasserfontänen herausgeblasen werden.

 

Auch gibt es jetzt von Italien einen Direktflug nach Salalah und ganz neu Billigflüge von Muscat nach Salalah und Dubai nach Salalah mit Salamair

Oman Rundreise

Alleinreisende

Entdecke den Orient in 4 Tagen 13.12.-16.12.2017

Jebel Shams - Triff Beduinen in Wahiba Sands - Turtle Beach

In kleiner Gruppe - pro Auto 2-4 Personen

Zum buchen und Preisanfrage bitte kontaktiere uns

Tour Details in english